projekt - info

Aussenraum Farbkonzept | Giesserei Oerlikon | Zürich

Die Farb-und Materialgestaltung soll der über 100 jährigen Giesserei den Rücken stärken und den Bezug zu ihrer ursprünglichen Nutzung unterstreichen. Kohle, die einst in diesen Räumen das Messing zum Schmelzen brachte, soll künftig die Fassaden kleiden. Selbstbewusst wird sich die Giesserei tagsüber von ihrer hellfarbenen Umgebung abheben. Nachts tritt das Gebäude durch seine Farbigkeit zurück und überlässt dem Glühen der leidenschaftlich geführten Gastronomie aus dem Innern den uneingeschränkten Auftritt.
Die langen Ost- und Westfassaden erhalten ein rauchiges Graphit und wirken dadurch offen und durchlässig. Die Farbpalette wird hier mit einem warmen Grün an der Dachunterseite und einem dunkleren Grün am Holzwerk ergänzt. Die tief kohleschwarzen Nord- und Südfassaden erhalten als Ergänzung kühleres Graublau und wirken eher geschlossen und kompakt. Dadurch entsteht ein Wechselspiel unterschiedlicher Materialität, das die Verschachtelung der Bauteile verstärkt.